Aus dem Wasser wiedergeboren

„Aus dem Wasser wiedergeboren – Verona jenseits des Flusses“ ist ein erster Rundgang, der vom Projekt Verona Minor Hierusalem. Lassen Sie uns die Stadt gemeinsam entdecken angeboten wird und Kirchen umfasst, die außerhalb der Etschschleife liegen; nämlich San Giorgio in Braida, Santo Stefano, Santi Siro e Libera, San Giovanni in Valle, Santa Maria in Organo und die kleine Kirche San Pietro Martire, die Sitz des InfoPoints ist. Im Rahmen der Städtepilgerrundgänge, ist es auch möglich die Kirchen Santa Maria in Betlemme (heute San Zeno in Monte) und Santa Maria in Nazareth sowie weitere Artefakte (Eisenbrunnen, Teile der Stadtmauer, Aussichtsterrassen und Gärten) zu besichtigen. 

Der Rundgang, der den Besuchern von Donnerstag bis einschließlich Sonntag angeboten wird, basiert auf ehrenamtliche Mitarbeit. Der symbolische Ausgangspunkt des Rundgangs ist die Mitte der Ponte Pietra (dt. Steinerne Brücke), wo der Besucher oder Pilger der Stadt den Rücken zukehrt, um die Etsch zu überqueren und in eine neue Atmosphäre, jenseits des Flusses, einzutauchen. 

Wir schlagen vor, die einzelnen Kirchen auf einem 3,5 km langen Rundweg zu besuchen. Idealerweise beginnt man den Rundgang auf der Ponte Pietra, schlendert durch den Stadtteil San Faustino, vorbei an der “alten Insel“ (heute Piazza Isolo), steigt auf den Hügel San Pietro und genießt die Aussicht über die Stadt, besucht Castel San Pietro und San Zeno in Monte und kehrt zum Teatro Romano (dt. Römisches Theater) zurück. 

Der gesamte Rundgang befindet sich den Torricelle ( dt. die grünen Hügel, die die Stadt im Norden einrahmen) zugewandten Stadtteil, der durch die Eröffnung der Seilbahn und der Renovierung des archäologischen Museums wieder an Bedeutung gewonnen hat. Das melodische Rauschen der Etsch und das herrliche Panorama bilden einen imposanten Rahmen für Ihren Rundgang. 

Der Zugang zu den Kirchen Santi Siro e Libera, Santa Maria in Organo, San Giovanni in Valle, Santo Stefano und San Giorgio in Braida, der bisher nur eingeschränkt möglich war, wird durch die ehrenamtlichen Helfer der Verona Minor Hierusalem gewährleistet. Die freiwilligen Helfer heißen die Besucher von Donnerstag bis Sonntag von 10.00 bis 17.30 Uhr in den Kirchen willkommen.

Der Besucher oder Pilger findet in den einzelnen Kirchen umfangreiches Informationsmaterial. Informationsbroschüren gibt es auch im InfoPoint der Verona Minor Hierusalem in Via Sant‘Alessio 34, Telefon +39 3421820111.

Für weitere Informationen wenden Sie sich an: info@veronaminorhierusalem.it